Mainachrichten vom Hof


Unsere Sämaschine im „Schwersteinsatz“, Bohnen sind das schwerste Saatgut, beim Drillen haben wir noch Schwachpunkte entdeckt.

Wonnemonat Mai- der Anfang ist aber sehr kalt. Nachts noch Frost und kalter Wind, nur wenn die Sonne scheint, merkt man schon die Kraft (auch bei der Solarthermie). Wir haben fertig geackert und  sowohl die Sommergerste  als auch das Bohnen- Hafer- Gemenge gesät. Vogelscheuchen sollen nun die keimenden Pflanzen zumindest ein wenig schützen. Einmal die gröbsten Stellen des lehmigsten Ackers nachgewalzt, hoffen wir nun das Beste. Klartoffeln pflanzen nimmt immer viel Platz ein: bei der Planung, Vorbereitung und Durchführung. Das liegt nicht nur an den 32 Sorten der Landwirtschaftskammer, sondern auch an der Kistenvorkeimung und dem manuellen Pflanzen. Da wir 2 Tage daran arbeiten, ist es erträglich. Nach 1 Woche werden die Hügel  über den Kartoffeln angehäufelt. Dadurch entwurzelt gekeimtes Unkraut und wir können in 1 Monat intensiv striegeln. Auch das Getreide striegelten wir, denn Unkraut wächst auch unter widrigen Bedingnungen. Aufm Gemüseacker haben wir erstmals die Zwiebeln gesät und nicht gesteckt. Wegen des Wetters allerdings recht spät…Unter Flies wächst der Spinat, und auch die Erbsen sind erkennbar. Der Mangold sieht noch eher aus wie Unkraut, so klein ist er noch.


Der Spinat im Garten unter Flies wächst. Da wird’s schon Zeit, den
                                        nächsten zu säen…

Die Kühe dürfen raus. Nicht alle Flächen sind schon trittfähig, und auch das Graswachstum ist langsam. Drum suchen wir die Flächen aus und holen die Tiere abends um 22 Uhr wieder rein.

5 junge Rinder weiden nun schon draußen, umgetrieben haben wir sie auch schon.

Die kleineren gewöhnen wir gerade mit Stricken an uns und den Zaun. Die großen sollen hoffentlich nächste Woche raus. Wetter und Boden lassen uns noch warten.

Ihnen alle viel Energie!

Ihre Familie Vollmer & Team

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.